Herzlich

Willkommen 

bei


 Unsere neue Produktion



" Wir sagen nicht nur, dass der Haupterlös für den guten Zweck gespendet wird, wir tun es auch "


Zweite Spendenaktion


1  


Theaterpatchwork unterstützt Kinder und Jugendliche im Landkreis

Spende für BRK HdK, Montessori Schule, Thomas Wiser Haus und Kita St. Johannes

 

Bad Kötzting. Theaterpatchwork 2011 e.V. mit Laienspielern aus den Landkreisen Cham und Regen kann sich nach sechs Jahren Bühnenpräsenz über erfreulich gute Kritiken freuen.  Der Verein mit überregionalem Einzugsgebiet hat sich nicht nur der Darbietung sehenswerter Theater-Aufführungen, sondern vor allem auch der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen verschrieben. Aufgrund des großen Erfolgs in der zurückliegenden Saison kann in diesem Jahr eine besonders stattliche Summe gespendet werden.

Bereits im April erfolgte die Übergabe von 500 Euro an Markus Hofmann, ersten Bürgermeister von Bad Kötzting, der versicherte das Geld einem guten Zweck im Bereich Kinder- und Jugendarbeit zuzuführen. Zu einem weiteren Spendentermin begrüßte  Regisseurin Romana Zollner in Vertretung des ersten Vorsitzenden Hans Peintinger, neben einem Großteil der Spielerschar, Vertreter mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen im Berggasthof Zur Klause in Weißenregen.  Ein besonderer Gruß galt Christiane Pongratz, der Frau hinter der Theke, die einen wertvollen Beitrag zu dem  finanziell guten Resultat geleistet hat.

Die Übergabe erfolgte durch jeweils einen Theaterspieler mit Bezug zur beziehungsweise aus dem Ort der Einrichtung. Birgit Schmid versicherte bei der Übergabe zugunsten der BRK Betreuungseinrichtungen Haus der Kinder St. Leonhard in Arrach, dass das Geld mit viel Spaß, aber auch großem Fleiß verdient worden ist.  "Herzlichen Dank für die Zuwendung" so Arrachs Bürgermeister Sepp Schmid, der die professionelle Vorstellung der Truppe würdigte. In dem Bewusstsein glücklicher Kinderaugen sei das ehrenamtlich erspielte Geld sicher gut angelegt, versicherte Sachgebietsleiter Stefan Raab vom BRK. Brigitte Schönberger zeigte sich erfreut und dankbar ihre " 300 Euro der Heilpädagogischen Kinderwohngruppe in Willmering, (Thomas Wiser Haus), in dem Tochter Lena Schönberger mit der Leitung betraut ist, spenden zu dürfen. Großer Dank galt bei dieser Gelgenehit  Regisseurin und Vorsitzendem. Sepp Dachs Junior hatte die erfreuliche Aufgabe den Geldbetrag an seinen Vater, den ersten Bürgermeister von Grafenwiesen und Martina Schlecht als Vertreterin der künftigen Montessori-Schule in Grafenwiesen zu überreichen. Die tolle Stimmung untereinander motiviere immer wieder dieses zeitaufwendige Hobby nicht aufzugeben. Es sei eine super Sache, dass Einrichtungen unterstützt würden, freute sich Bürgermeister Dachs, angetan von den TPW Auftritten als Augen und Ohrenschmaus. Martina Schlecht zeigte sich ebenfalls begeistert. Nun läge es an der Regierung der Oberpfalz, ob es ab September eine Montessori Schule in Grafenwiesen gebe.  Ebenfalls große Freude am Spielen bekundete Reinhard Heitzer, der 300 Euro an Dieter Schuster, in dessen Funktion als dritter Bürgermeister Hohenwarths und Vertreter der Kirchenverwaltung,  überreichte.  Sowohl Mitspielern, als auch allen hinter den Kulissen sagte er vergelt `s Gott.  Schuster wusste von der Begeisterung der Theater-Zuschauer. Wenn dann auch noch Geld übrig sei, sei dies eine tolle Sache.

      

Schließlich würdigte Romana Zollner die Verdienste von Hans Peintinger, erstem Vorsitzende von  Theaterpatchwork 2011 e.V.. Er, dem ein Großteil des Erfolges zu verdanken ist,  sei die treibende Kraft von Theaterpatchwork. Dieser Tatsache stimmten alle zu und bekundeten ihre Vorfreude auf die nächste Saison.   

Erste Spende 2017 von der verbotenen Liab an die Bad Kötztinger - Kinder und Jugendarbeit.


Bis zum nächsten Jahr, 

wenn es wieder heißt:


 


 


 


 

Email: theaterpatchwork@aol.de


 Der Sitz des Vereines ist in Blaibach, er arbeitet aber überregional.